Desiree Dea of Luanda

"Dea"


Dea ist unser slowakisches Mädchen. Gegen 2008 / 2009, als ich anfing, über Ridgebacks zu recherchieren und tiefer in die Ridgebackwelt einzutreten, sah ich Ani (Hillvalley’s Angel for Luanda), Multichampion und Trägerin vieler Gewinnertitel, zum ersten Mal. Für mich war sie das schönste Livernose Ridgeback Mädchen in Europa. Als Milada denn Vater des geplanten Wurfes ankündigte, waren wir noch begeisterter – Es war Thornberry Akala, ein unglaublich schöner und gut gebauter Ridgeback aus Kanada! Abgesehen davon, dass die

beiden ein sehr gutaussehendes Paar bildeten, bedeutete das auch, dass die Welpen eine sehr gute und einzigartige Blutkombination für Europa erhalten würden.

 

Am ersten Januar 2011 wurden 9 gesunde Welpen geboren, 6 davon männlich und 3 weiblich. Und gleich begannen wir die Tage zu zählen, bis wir unsere Dea nach Hause nehmen durften.

 

Nur 17 Stunden unserem ersten Treffen überraschte uns Dea bereits, da sie die gesamte lange Autofahrt von der Slowakei nach Lettland schlief wie ein Engel. Sobald wir zuhause angekommen waren und uns auf ein wenig Schlaf freuten, fing Dea an, herumzurennen, zu spielen und zu bellen. Wir waren überrascht, sie so energiereich zu sehen! Sie vermisste weder ihre Mutter noch ihre Geschwister. Die zweite Überraschung folgte relativ schnell – Dea fing an, Türen im Haus zu öffnen, und dass im Alter von … 3 Monaten! Als sie ein Alter von 10 Monaten erreichte, konnte sie ebenfalls Schubladen und Schranktüren öffnen.

 

Dea ist ein unglaublich gescheiter Hund; der cleverste Hund, den ich je besessen oder getroffen habe. Dies ist nicht nur auf Training und Gehorsam bezogen, sondern auf ihre Fähigkeit jede Situation zu analysieren und entsprechend zu entscheiden und zu handeln. Dea sieht ihre Umgebung mit Freude und Neugierde, kann jedoch gleichzeitig auch relativ seriös, ruhig und definitiv nicht hyperaktiv sein. Dea ist sehr kommunikativ, wenn ich länger auf der Arbeit bin, erhalte ich neben freudigen Begrüßungen von Dea auch ein spezielles Knurren, wodurch sie ihre Meinung zu meiner Verspätung sehr klar ausrückt.